Hygienemaßnahmen

Mit EMS-Training das Immunsystem stärken und das in einer sicheren

und hygienischen Umgebung!

 

Elektro-Muskel-Stimulation unterstützt nachweislich unser Immunsystem und schütz uns vor Krankheiten. Körperliche Bewegung kann unsere Abwehrkräfte stärken und hilft uns gesund und fit durch die kalte Jahreszeit zu kommen. Sport während der Corona-Zeit ist wichtiger denn je. Es ist nachgewiesen, dass durch die körperliche Bewegung mehr Antikörper im Blut gebildet werden. Diese schützen uns vor den lästigen Erkältungs- und Grippeviren.

 

Durch das individuelle EMS-Einzeltraining habt Ihr ein geringes Infektionsrisiko und eine sichere Trainingsumgebung. Zusätzlich seid Ihr durch umfassende Hygienemaßnahmen geschützt und braucht Euch beim Training keine Sorgen zu machen. Euer Wohlbefinden und Eure Gesundheit stehen an erster Stelle.

FitnessIMPULS sorgt beim EMS-Training, gerade auch in Corona-Zeiten, für die strikte Einhaltung von Hygienestandards:

  • Zutritt nach 2G-Regel: Personen dürfen nur geimpft oder genesen zum EMS-Training erscheinen. Eine Ausnahme gilt für den Rehasport. Symptome einer Atemwegserkrankung sind vor dem Betreten des Studios auszuschließen.

  • Zutritt nur nach Terminvereinbarung: Eine genaue Terminvergabe sorgt für eine sichere Nachverfolgungskette. Bei uns trainiert niemand ohne Termin. Nach jedem Training werden 10 bis 15 Minuten Pause eingehalten, um die Hygienemaßnahmen umzusetzen.

  • Personal Training in 1:1 oder 1:2 Betreuung: Es kommen maximal zwei Kunde gleichzeitig zu uns. Das Training findet in einer 1:1 Betreuung oder 1:2 Betreuung statt und ist somit ein sicheres Training auch für Risikogruppen.

  • Mindestabstand 1,5 MeterIm Studiobetrieb gilt der Mindestabstand von 1,5 Metern. Das Training findet ohne direkten Körperkontakt statt. Jeglicher Körperkontakt zwischen Personen, wie z.B. Händeschütteln, High-Five oder Trainingskorrekturen werden vermieden. Der Trainingsbereich ist mit einer Plexiglasscheibe vom Kunden getrennt (Der Mund-Nasen-Schutz kann dann vom Trainierenden abgenommen werden). Der Trainer steht während des Trainings hinter der Plexiglasscheibe.

  • Mund-Nasen-Bedeckung: Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Studio ist verpflichtend. Die Mund-Nasen-Bedeckung muss bei betreten des Raumes getragen werden. Auch der Trainer muss immer eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Der Kunde muss die Mund-Nasen-Bedeckung tragen, bis er vollständig eingekleidet wurde. Auf der Trainingsfläche und bei Einhaltung der Abstandsregel, darf die Mund-Nasen-Bedeckung von ihm abgenommen werden. Nach dem Training muss die Mund-Nasen-Bedeckung sofort wieder getragen werden.

  • Hand Hygiene: Am Eingang steht Desinfektionsmittel bereit. Jeder Kunde muss beim Betreten des Studios seine Hände mit den dafür vorgesehenen Desinfektionsmitteln desinfizieren. Auch alle Trainer müssen in regelmäßigen Abständen ihre Hände gründlich waschen und mit den zur Verfügung gestellten Desinfektionsmitteln desinfizieren.

  • Nies- und Hustenetikette: Alle im Studio befindlichen Personen haben auf die sogenannte Nies- und Hustenetikette zum Infektionsschutz zu achten, wie z.B. in die Armbeuge husten/ niesen, nicht ins Gesicht fassen, nicht in den Augen reiben.

  • Krankheitssymptome: Kein Zutritt für Personen mit Atemwegssymptomen wie Fieber, Husten oder Atemnot. Die Kunden sind darüber informiert bei Erkältungssymptomen dem Studio fern zu bleiben. Jeder Kunde wird vor dem Training von uns nach dem eigenen subjektiven Wohlbefinden und nach grippeähnlichen Krankheitssymptomen befragt. Sollte nach Einschätzung des zuständigen Trainers ein Mitglied nicht gesund sein, wird auf das Training verzichtet und das Mitglied nach Hause gebeten.

  • Lüftung: Eine gute Durchlüftung der Räume, vor und nach den Trainingseinheiten, sorgt für eine optimale Sauerstoffversorgung und fördert die Luftqualität. Alle 30 Minuten wird der Raum stoßgelüftet.

  • Reinigung & Desinfektion: In regelmäßigen Abständen und nach jedem Kunden werden häufig verwendete Flächen und Gegenstände desinfiziert und gereinigt. Die sanitären Anlagen sowie alle benutzten Oberflächen und Türgriffe werden regelmäßig gereinigt. Die Umkleiden werden ausschließlich von einer Person genutzt und nach jedem Kunden desinfiziert. Auch die Trainingswesten werden nach jedem Kunden ausreichend desinfiziert. Alle verwendeten Trainingsgeräte und der Haltegriff des EMS-Gerätes wird auch nach jedem Kunden desinfiziert.

  • Umkleiden, Duschen und WC: Es gibt nur Einzelumkleidekabinen. Alle Kontaktflächen der Umkleiden und des WC werden nach jedem Kunden gereinigt und desinfiziert. Der Mund-Nasen-Schutz muss beim Betreten und Verlassen der Umkleiden, sowie im WC getragen werden. Die Dusche wird nach jeder Benutzung belüftet, gereinigt und desinfiziert.